Information zum neuen Bundesmeldegesetz

Wie bereits bekannt gegeben, ist zum 1. November 2015 ein bundesweit einheitliches Bundesmeldegesetz in Kraft getreten. Das Bundesmeldegesetz bringt einige neue gesetzliche Vorgaben mit sich. Eine Neuerung stellt u. a. die Mitwirkung des Wohnungsgebers mittels einer Wohnungsgeberbestätigung dar. Nachfolgend eine kurze Erörterung hierzu:

Wohnungsgeberbestätigung:

Ab dem 01.11.2015 hat der Meldepflichtige bei der An-, Um- und Abmeldung eine schriftliche Bestätigung vorzulegen, in der der Wohnungsgeber den Ein- oder Auszug bestätigt.

Wohnungsgeber ist, wer einem anderen eine Wohnung tatsächlich zur Benutzung überlässt, unabhängig davon, ob dem ein wirksames Rechtsverhältnis zugrunde liegt.

Wohnungsgeber ist der Eigentümer oder Nießbraucher als Vermieter der Wohnung oder die vom Eigentümer zur Vermietung der Wohnung beauftragte Person oder Stelle.

Bei Bezug einer Wohnung durch den Eigentümer erfolgt die Bestätigung des Wohnungsgebers als Eigenerklärung der meldepflichtigen Person.

Amtliche Formulare für die Bestätigung des Wohnungsgebers können über die Homepage der Gemeinde unter „Downloads“ (Wohnungsgeberbestätigung) abgerufen werden und liegen im Rathaus Weibersbrunn, Jakob-Groß-Straße 20, Einwohnermeldeamt zur Abholung bereit

gez. Schreck

1. Bürgermeister


 

Zusätzliche Informationen

debug