Neue Wasser-u. Kanalgebühr zum 01.01.2014

An alle „Verbraucher“!

In Anlehnung an die Beratungen während der öffentlichen Gemeinderatssitzung vom 28.11.2013 ergeht folgende Mitteilung:

Die Verbrauchsgebühr für Wasser beträgt derzeit 2,14 €/m³, zzgl. 7 % MWSt. und die Abwassergebühr (Kanalgebühr) 2,43 €/m³. Da der dreijährige Kalkulationszeitraum für beide Gebühren ausläuft, nimmt die Verwaltung derzeit zusammen mit einem Fachbüro neue Gebührenkalkulationen vor. Nach dem derzeitigen Kenntnisstand zeichnet sich eine leichte Senkung bei der Wassergebühr und eine Anhebung der Kanalgebühr ab.

Über die neuen Gebühren kann der Gemeinderat erst Anfang des Jahres 2014 entscheiden. Die neuen Gebühren (Wasser/Kanal) werden dann durch entsprechende Änderungssatzungen rückwirkend zum 01.01.2014 in Kraft gesetzt. 

Alle Verbraucher werden mit dieser Bekanntmachung von den zu erwartenden Gebührenänderungen informiert. 

Mit freundlichen Grüßen 

Rüppel, 1. Bürgermeister


 

Bürgerversammlung

Bürgerversammlung am Freitag, den 02. Juni 2017, um 19.00 Uhr in der Turnhalle

Am Freitag, den 2. Juni, kommt Herr Barthmann aus dem Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz nach Weibersbrunn. Sein Thema wird ein "eventueller Nationalpark im Spessart" sein. Herr Barthmann möchte unsere Fragen (Abfrage im Amtsblatt vom 05. April 2017) zu diesem Thema beantworten. Vorher macht eine Bürgerbefragung wenig Sinn.

Daher berufe ich für diesen Tag eine Bürgerversammlung für die Gemeinde Weibersbrunn in der Turnhalle ein. Beginn ist um 19 Uhr. Als Tagesordnung ist das Hauptthema "Nationalpark im Spessart" vorgesehen

Euer Bürgermeister

Walter Schreck


 

Overhetfelder Platz gewidmet !!!

Am Freitag, den 11.10.2013 wurde der ehemalige Dorfplatz unterhalb der Kirche offiziell zum „Overhetfelder Platz“ gewidmet. Die beteiligten Musikvereine “Cäcilia Overhetfeld“ (Niederrhein) und „Spessartklänge Weibersbrunn“ enthüllten gleichzeitig einen Gedenkstein, der an die 30-jährige Freundschaft beider Vereine erinnert. In einer feierlichen Stunde wurde allgemein ausgesagt, dass aus der Freundschaft in Zukunft auch eine Partnerschaft mit der Gemeinde Niederkrüchten, zu der Overhetfeld gehört, entstehen könnte. Der Bürgermeister betonte, es liege jetzt an den jungen Leuten beider Vereine, Verbindungen in diese Richtung zu knüpfen bzw. auszubauen. 

Ein besonderer Dank geht an die Weibersbrunner Ortsvereine, die trotz des schlechten Wetters in Vereinstracht diese Widmung feierlich umrahmten. Auf dem Bild die Vorstände der Vereine und die Gemeinderäte aus Niederkrüchten.

Mit freundlichen Grüßen

Herbert Rüppel, 1. Bürgermeister


 

Zusätzliche Informationen

debug