Neues aus der Gemeinde 04.09.2018

Auf zur Wallfahrt!

Am Sonntag, den 09. September geht sie wieder los: Die Wallfahrt nach Hessenthal. Um 07:30 Uhr startet die Prozession an der Kirche, unterstützt von unseren Spessartmusikanten.

Die Strecke wird auch in diesem Jahr von unserer Feuerwehr und den Kameraden aus Hessenthal abgesichert und wie im letzten Jahr findet keine Rückprozession statt. Allen Wallfahrern wünsche ich eine unfallfreie und angenehme Wallfahrt bei hoffentlich schönem Wetter.

Schulbeginn am nächsten Dienstag!

Jetzt geht´s los! Für unsere ABC-Schüler beginnt am nächsten Dienstag der „Ernst des Lebens“. Begleitet von vielen guten Wünschen werden sie sich durch den Zahlensalat des kleinen Ein-Mal-Eins kämpfen, die Tücken der Buchstaben entdecken und sich auf die nächste Pause freuen.

Die älteren Schüler und –innen werden Erlerntes festigen und Neues hinzulernen. Das alles unter Anleitung unseres Lehrerteams unter Leitung von Frau Werner. Euch darf ich nicht nur Glück und Erfolg wünschen, sondern auch danken. Wir dürfen froh sein, ein so engagiertes und motiviertes Team zu besitzen.

Gleiches gilt auch für den Kindergarten, der in dieser Woche seine Betreuung wieder aufgenommen hat. Im Kindergarten stehen in den nächsten Monaten große Veränderungen an, da – Gott sei Dank – aufgrund der wachsenden Schülerzahlen der Kindergarten zu klein wird! Da werden neue Räume gebraucht!

Tag des offenen Denkmals!

Zeitlich etwas unglücklich fällt der Tag des offenen Denkmals auf den Sonntag unserer Hessenthal Wallfahrt. Trotzdem könnte man die Gelegenheit nutzen, einen Streifzug durch unsere Vergangenheit zu machen. Im ganzen Landkreis sind die Denkmäler geöffnet und laden ein zum „Entdecken, was uns verbindet“. So lautet das Motto der diesjährigen Aktion.

Auch in diesem Jahr liegen Flyer der geöffneten Denkmäler im Rathaus kostenfrei aus.

Euer Bürgermeister

Walter Schreck


 

Amtliche Bekanntmachungen:

Neuigkeiten aus der Gemeinde:

Dummheit oder doch Unwissenheit?

Letzte Woche fanden wir auf dem Recycling im Metallcontainer scharfe Munition. Zum einen Übungsmunition für 9mm Pistolen, vermutlich Militärmunition (voll funktionsfähig). Krass waren allerdings die Leuchtspurgeschosse im Kaliber 12,7. Diese rot gekennzeichneten Geschosse sind press mit Phosphor gefüllt. Der Phosphor ist noch immer voll einsatzfähig. Bei allen Geschossen hat wurden die Hülsen gewaltsam entfernt (Spuren vom Schraubstock) und ein Geschoss war mit Gewalt aufgebrochen (Zange). Dummheit oder Unwissenheit?

Wer Munition findet sollte dies direkt der Polizei übergeben. Aber Vorsicht: Der Transport von Munition ist für nicht „Sachkundige“ verboten! Bitte die Polizei anrufen und kommen lassen. Oder den BGM anrufen. Ich helfe gerne weiter!

Voranzeige: Minister Bausback

spricht zum Thema Völkerrechtliche Grundlagen für Auslandseinsätze der Bundeswehr. Ein brandaktuelles Thema, da sich in den nächsten Monaten die Lage in vielen Einsatzländern drastisch ändern wird. Eingeladen sind alle Weibersbrunner. Der Eintritt ist frei und die Gelegenheit mit einem Minister zu diskutieren ist nicht alltäglich!

Rechtzeitig fertiggestellt

wurden die Pflasterarbeiten im Schulhof. Damit ist unsere Karl-Benz-Schule jetzt auch barrierefrei zu betreten. Damit sind die Sanierungsarbeiten am Pflaster vorerst abgeschlossen, nachdem bereits im letzten Jahr der Bereich vor der Mehrzweckhalle saniert wurde.

Jetzt werden noch einige Gehwege im Ortsbereich saniert und die Löcher der Fahrbahndecken wieder asphaltiert.

Auch die Modernisierung der Beleuchtungsanlage im Schulgebäude ist fertiggestellt. Wir haben auf umweltfreundliche und sparsame LED-Leuchten mit Bewegungsmeldern umgestellt. Die Investition von ca. 70.000 € wurde mit ca. 30.000 € bezuschusst. Jetzt ist es wieder richtig hell im Gebäude, was unseren Schülern sicherlich gut tut!

Walter Schreck

Bürgermeister


 

Zusätzliche Informationen

// debug