Weibersbrunn hat sich erklärt!

86% aller abgegebenen Stimmen lauten gegen den Nationalpark Spessart. Nur 14% der Weibersbrunner sprechen sich für einen Nationalpark aus. Auch wenn es in der Zeitung schon wieder anders formuliert war, ist eine Wahlbeteiligung von 40% aller Wahlberechtigten kein schlechtes Resultat.

Ein sehr deutliches Ergebnis!

Sicher können wir mit unserer Bürgerbefragung keine Entscheidung treffen. Das bleibt dem Bayerischen Kabinett vorbehalten. Aber bei den auch in den anderen Gemeinden überaus deutlichen Wertungen wird die Bayerische Staatsregierung erneut beraten müssen, insbesondere, weil nicht damit zu rechnen ist, dass die Gegner freiwillig auf die im Grundbuch eingetragenen Forstrechte verzichten werden.

Jetzt haben die Verwaltung und auch der Gemeinderat eine klare Grundlage für zukünftige Entscheidungen im Interesse der mehrheitlichen Bürgermeinung.

Euer Bürgermeister

Walter Schreck


 

Zusätzliche Informationen

debug